Was ist EFT?

EFT (Emotional Freedom Techniques) bedeuten Techniken, die zum einen sehr sanft sind und zum anderen enorme Wirkung zeigen können. 

Diese Methoden kommen bei einer weiten Spanne von emotionalen und emotional bedingten körperlichen Problemen zur Anwendung.

Begründer dieser Methode ist Gary Craig.

Bei der EFT werden beschriebene Akupunkturpunkte in einer bestimmten Reihenfolge mit Fingern oder Handfläche beklopft. 

 

EFT ist demnach eine Art "psychologische Akupressur" und ist dem Feld der sich zunehmend ausbreitenden "Energietechniken" in Bereich Gesundheit, Prophylaxe und Therapie zuzuordnen. Basis für diese Annahme ist, dass allen negativen Emotionen und emotional-körperlichen Problemen eine Störung des Energie- bzw. Informationssystems (des Körpers) zugrunde liegt. EFT ist eine ganzheitliche Methode, die in alle Bereiche unseres Daseins seine positive Wirkung entfaltet.

 

Ich habe EFT bei Horst Benesch erlernt - und die Kurse EFT I, II, III und EFT bei belastenden Ereignissen (Trauma), EFT bei Ängesten und Phobien sowie EFT mit/bei Kindern, Glaubensmuster und Strukturieren von komplexen Themen erfolgreich absolviert.


Somit kann ich Ihnen kompetent und professionell bei sehr, sehr vielen Anliegen helfend beistehen und Ihnen eine sehr einfache und sanfte Methode vermitteln, die heute nachhaltig durch Studien belegt ist.

 

EFT bietet demnach ein breites Gebiet an Anwendungsmöglichkeiten. Unter vielen anderen eben auch für die Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion.